Skip to content

Blutheerlager

Teilnehmer Ab 18 Jahre
Maximale TN

150 Personen

Aspekte

Alles was der Spiel der Lagergruppen umfasst

Avatar

  • Keiner

Manifest

Die Bluthäute der Alten

Kategorie
  • Offenes Lager für alle Spieler der Charakterart Ork, Uruk, Troll, Goblin und wilder Barbarenstamm/clan (meist Menschenfresser und dergleichen)

Facebook-Gruppe

Internes Lagerforum

Teilnehmerkarte kaufen


Sie sind die Verstoßenen und Suchenden ihrer Rasse. Sie sind die rastlosen wilden Krieger, die nur ihr Wohl und das ihres Clans kennen. Sie sind die, die für den ewigen Kampf in ihrer Heimat verbündete Krieger suchen, welche sie unterstützen im Kampf um ihre alte Heimat. Sie reisen durch die Portale der unzähligen Welten und Zeiten und schließen sich zusammen zum Blutheerlager.

Blut und Stärke, dass sind ihre Attribute. Nur wer stark genug ist und sich beweist, der wird es würdig sein an ihrer Seite zu streiten. Wer es nicht ist, der wird in seinem Blute ertrinken.


Das Blutheerlager

2015 nahm die erste größere Orkgruppe mit rund 20 Teilnehmern an der Dark World mit einem eigenen Themenlager teil. (davor waren es immer nur vereinzelte Orks) Inzwischen ist das Lager auf eine beachtliche Größe angewachsen und bietet neben Orks und Uruks auch einen wilden Kurgan Barbarenstamm, die sich als Menschenfresser den wilden Orks gegenüber behauptet haben.

In diesem Lager ist es auch völlig egal, nach welchem Hintergrund Euer Ork, Uruk, Goblin, Troll oder Barbar gestaltet ist. Ob nun weiße Hand  nach H.d.R, WOW, WH oder sonst einem Konzept. Wichtig ist einzig dass er sich in die Lagergemeinschaft einbringt und diese bereichert. Und somit auch das ganze DW-Spiel bereichert.

Das Spiel und vor allem die Zusammenarbeit mit den Teilnehmern/innen dieses Lagers war immer angenehm und reibungslos. Das fing bereits in der gesamten Vorabplanung statt, ging über den fast selbstständigen Aufbau samt Anreise , über das gesamte Spiel an sich in Zusammenarbeit mit der SL und Orga vor Ort und auch den einwandfreien Abbau und die Abreise. Im Grund können wir hier beruhigt von einem sich selbst organisierenden Lager sprechen und so soll es auch bleiben.

Wir wünschen uns aber noch mehr Charaktere der Gattung Uruk, Troll und Goblin, welches sich hier einbringen und das Themenlager „Das Blutheerlager“ erweitern, umso noch mehr Spiel anzubieten.


Seit 2016 ist das „Blutheerlager“ ein offenes Lager für Spieler ab 18 Jahren, welche einen Charakter als Ork, Uruk, Troll oder Goblin oder auch wilder Barbar (meist Menschenfresser oder dergleichen) bespielen. Der der Gruppe der Goblin sind keine kleinen Quietsche-Gobbos oder ähnliche gemeint, nein, es sind die wilden, eher bösartigen und ungezähmten sowie verschlagenen ihrer Art gemeint.

Wir empfehlen die Teilnahme eines Clans, aber auch für Neulinge und Einzelspieler ist es eine einmalige Gelegenheit sich diesem Spielgenre anzunähern und mit anderen gleichgesinnten Spielern und Spielerin des Genres eine Bande zu knüpfen und sich durch diese mit deren Hilfe besser in den Charakterbereich einzufinden.

Mit dem neuen Gelände steht dem Lager eine noch größere Fläche, teils durch Baumreihen in verschiedenen Teilwiesenflächen mit Verbindung zueinander, und einem großen Waldgebiet zur Verfügung. Dieses Fläche kann bei Bedarf und entsprechenden Teilnehmerzahlen erweitert werden.


IT/OT-Information

Die Ziele und Beweggründe von Orks, Uruks, Trollen, Goblins oder gar Barbaren sind nicht ganz einfach zu erklären, da jeder Spieler oder/und Clan auch seine ganz eigenen Beweggründe und Ziele hat und verfolgt. Diese wird die Orga auch nicht den Teilnehmern nehmen oder sie gar ändern wollen, weil durch diese Situation nochmals eine ganz besondere Würze für alle Parteien im Spiel entsteht. So gesehen ist die Orga sogar dankbar für das Spielverfahren und die Spielweise dieses Lagers und der dortigen Teilnehmer.

Basis ist jedoch immer, dass sich die „Blutheerlagerspieler“ zu einem Heerlager zusammenfinden und gemeinsam durch die Dark World ziehen, um dort Schrecken und Angst zu verbreiten, ganz wie es einem wilden Orkheer und dergleichen entspricht. Sie plündern, Rauben, Morden und haben mit den gefangen Opfern ihren Spaß auf ihre Art und Weise und vor allem sind sie für alle anderen Teilnehmer eine echte Bedrohung.

Aber auch Bündnisse sind nicht ausgeschlossen, wie immer die auch aussehen mögen. Ob sie nun an dem Kampf um die Siegelscheiben der Macht teilnehmen wollen oder einfach nur das Bild des wilden Heeres kraftvoll demonstrieren wollen, ist den einzelnen Teilnehmern des Blutheerlagers freigestellt.

Das Blutheerlager hat keinen Avatar oder sonstigen „göttlichen“ Vorboten. Es wird geführt durch den, der sich intern im Lager als der Stärkste beweist oder als Anführer bestimmt wird, nach den ganz eigenen Spielregeln des Lagers. Zur Seite für eine IT-Anreise und als Lager-SL steht dem Lager der Beobachter des Blutheeres. Er vertritt das Lager auch beim Anfangsritual und überbringt die Lagerstandarte dem Lager. Damit ist das Lager zu allen Spielfähigkeiten berechtigt wie jedes andere Lager auch.

Durch die allgemeine Spielöffnung um die Siegel der Macht inkl. Der zugehörigen Rituale und mit einem eigenen Lagerkriegsbanner kann ein jeder Charakter des Blutheerlagers oder auch alle zusammen wenn diese die IT-Vorgaben aus dem Spiel selbst erfüllen,  das gesamte Spielspektrum der Dark World aktiv Siegelkriege bespielen und mit etwas Glück sogar für sich gewinnen und entscheiden. Dies ist aber jedem selbst freigestellt.


Forum und vorheriger Teilnehmeraustausch

Zur Unterstützung gibt es im eigenen DW-Forum einen internen geschlossenen Lagerbereich für das Blutheerlager. Dort können sich die Teilnehmer des Lagers vorab „beschnuppern“ und austauschen, sowie ihr Lager organisieren und in Ruhe miteinander diskutieren.

Für die Freischaltung bitte nach der Forenanmeldung eine Mitteilung (PM) an den Moderator Shangrok schicken, dieser schaltet Euch dann entsprechend frei für den internen Blutheerlagerbereich.

Trackbacks

Keine Trackbacks

Kommentare

Ansicht der Kommentare: Linear | Verschachtelt

Noch keine Kommentare

Die Kommentarfunktion wurde vom Besitzer dieses Blogs in diesem Eintrag deaktiviert.

Kommentar schreiben

Standard-Text Smilies wie :-) und ;-) werden zu Bildern konvertiert.
Formular-Optionen

Kommentare werden erst nach redaktioneller Prüfung freigeschaltet!